zum Inhalt springen
Lehrprojekt

Befragung von Kölner Demenzbegleiter*innen

Im Rahmen des gerontologischen Forschungspraktikums befragten Studierende im Winter 2018/19 Freiwillige, die sich in der Begleitung demenziell Erkrankter engagieren. Die Freiwilligen nahmen am Kölner Projekt DUO – Schöne Stunden für Menschen mit Demenz teil. In diesem Projekt bringt die Kölner Freiwilligen Agentur e. V. ehrenamtlich Engagierte und Menschen mit einer demenziellen Erkrankung zusammen, um regelmäßig angemehme Aktivitäten gemeinsam zu erleben.

Die Befragung zielte darauf ab, die gemeinsam verbrachte Zeit zu beschreiben und Gründe für das freiwillige Engagement in Erfahrung zu bringen. Zu diesem Zweck wurde eine Onlinebefragung erstellt und umgesetzt, welche gemeinsame Aktivitäten erfragen, die Engagementsmotive der Freiwilligen erheben und Ansatzpunkte für eine Optimierung der Begleitung durch Hauptamtliche aufspüren sollte.

Im Ergebnis zeigte sich, dass die verschiedenen Paare von freiwilligen Begleitern und Erkrankten die gemeinsame Zeit mit sehr unterschiedliche Aktivitätsformen ausfüllten. Die befragten Freiwilligen bewerteten die gemeinsamen Aktivitäten überwiegend als angenehm. Zudem fühlten sie sich gut durch Hauptamtliche betreut. Die wichtigsten Motive für die Aufnahme des freiwilligen Engagements waren die Bereitschaft zur Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung und der Wille zur persönlichen Weiterentwicklung

Projektbericht

Oliva y Hausmann A., Geise P., Grümmer K., Herberling L. & Schuhmann C. (2019). Befragung von Kölner Freiwilligen in der DUO-Demenzbegleitung. Projektbericht des Zentrums für Heilpädagogische Gerontologie, Universität zu Köln [PDF]

Zusammenfassung durch die Projektpartnerin

Jahresbericht 2018 der Kölner Freiwilligen Agentur e. V. (S. 18)